Der Frühling kommt!! Man sieht es dem Wetter noch nicht an, aber das Angebot an Sommerblumen wird langsam größer. Vor kurzem hat die Saison der Ranunkeln begonnen. Wussten Sie, dass die Ranunkel ein Symbol für Charme ist? Wenn man in viktorianischer Zeit einen Strauß Ranunkeln verschenkte, bedeutete das: „Ich finde dich äußerst anziehend und charmant.“ Ja, das waren noch Zeiten… Aber auch heutzutage können Sie Menschen mit einem Strauß Ranunkeln glücklich machen.

Die Ranunkel stammt ursprünglich aus Zentralasien. Über verschlungene Wege gelangte die Blume schließlich nach Europa, wo sie als Ranunculus bezeichnet wurde. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort für „Fröschlein“ ab. Nicht verwunderlich, denn diese Staude wächst in der Natur an feuchten Standorten. Glücklicherweise gedeiht diese Blume heutzutage auch in den Niederlanden und wird in den Gewächshäusern von Westland kultiviert. Zum Beispiel bei einem unserer Züchter, Kuiper Flowers.

Der Zuchtbetrieb

Kuiper Flowers ist in ‘s Gravenzande ansässig. Mit über 40 Jahren Erfahrung sind die Brüder Erik und Rene Kuiper absolut erfahrene Züchter. Sie begannen als Salatanbauer, aber Fusarium im Boden zwang sie auf die Kultivierung von Blumen umzusteigen. Davon profitieren wir heute noch, denn so kommen wir jedes Jahr in den Genuss eines Spitzenprodukts!

Ihr Sortiment mit Ranunkeln, Veilchen, Löwenmäulchen und Carthamus gedeiht bei den Gebrüdern Kuiper auf ca. 1,5 Hektar Gewächshausfläche. Bei Bloomer finden Sie hauptsächlich die Ranunkeln und sogar in 9 verschiedenen Sorten. Zusammen mit 2 Festangestellten und 3 Aushilfskräften erzeugen die Brüder 450.000 Stiele Ranunkeln in Erdkultur pro Jahr.

Obwohl die Ranunkeln als echte Sommerblüher bekannt sind, lieben sie kalte Temperaturen. Die Kultivierung läuft nicht ohne Grund von Woche 42 bis etwa Woche 21 im Folgejahr. Im Gewächshaus wird kaum geheizt. Lediglich am Morgen wird dort die Temperatur erhöht, wenn es zu kalt wird. Zusätzlich lassen Erik und Rene die Scheiben kalken, damit sich das Gewächshaus nicht zu sehr aufheizt.

Haben Sie das gewusst?

Die Ranunkel sollte früh am Morgen geerntet werden, weil dann die Blütenknospe noch geschlossen ist. Natürlich hängt das auch vom Wetter ab, aber normalerweise schließt sich die Blüte nachts und öffnet sich tagsüber wieder. Die Blume wird erst geerntet, wenn sich die Blüte bereits zweimal geöffnet hat. Dadurch kann Kuipers große Knospen anbieten und die geschlossene Knospe sorgt für die frische Ausstrahlung der Blume.

„Sommerblumen zu züchten ist ein Handwerk für sich. Aber das motiviert uns auch hochwertige Ware auf den Markt zu bringen.“

Und genau daran arbeiten die Brüder hart! Tag für Tag produzieren sie hochwertige Blumen. Diese werden hauptsächlich über die Versteigerungsuhr von Flora Holland angeboten, so dass der direkte Handel begrenzt ist. Eine Lagerhaltung ist bei Sommerblumen nicht möglich, daher wird das Angebot erst am Ende des Tages bekannt. Glücklicherweise ist Bloomer eine der Parteien mit dem direkten Draht und hat daher problemlosen Zugang zu diesen Spitzenprodukten!

Nachhaltigkeit

Für Kuiper Flowers bleibt diese Art der Geschäftsabwicklung vorerst der Standard. Die Digitalisierung im Gartenbausektor bedeutet, dass sich viele Unternehmen an die neue Plattform Floriday anschließen müssen. Aufgrund der Größe des Zuchtbetriebs und den besonderen Bedingungen bei der Sommerblumenproduktion ist dies bei Kuiper Flowers noch nicht möglich.

Aus diesen Gründen haben die Kuiper-Brüder andere Prioritäten. Die Qualität der Blumen muss hoch sein, wobei auf die Haltbarkeit der Blüten geachtet wird. Kuiper Flowers besitzt daher auch ein Global Gap-Zertifikat.

Ein komplett biologischer Anbau ist bei Ranunkeln nicht möglich, da der Zuchtzyklus kurz und die Verarbeitung schnell erfolgen müssen. Pflanzenschutzmittel werden nur zu Beginn des Anbaus und danach nur noch gelegentlich bei Bedarf eingesetzt.

APP ONS

MAIL ONS

BEL ONS

CHAT MET ONS