Celosias von Bosbloemen

Ein blühendes Juwel in jedem Blumenstrauß. Sie ist so auffallend und perfekt, dass man meinen könnte, sie sei eine Kunstblume. Mit etwas Fantasie ähnelt die Blüte sogar einem Gehirn. Man kann diese Blume als eine „Schönheit mit Köpfchen“ beschreiben. Die Rede ist natürlich von Celosia Cristata, auch Hahnenkamm genannt.

Die leuchtenden Farben (Grün, Gelb, Orange, Pink und Rotviolett) und ihre Struktur, lädt zum Anfassen ein. Man möchte erfühlen, ob diese Blüte auch echt ist. Die Celosia hat mehrere Gesichter, aber der Hahnenkamm sticht am meisten hervor. Höchste Zeit sich einmal näher mit diesen Kämmen und ihren samtigen Windungen zu befassen!

Aktion

Dafür haben wir einen Schlachtplan entworfen: In den folgenden zwei Wochen, speziell zum Muttertag, gibt es wieder die kurze Variante. Dann bieten wir Ihnen wieder eine Länge von 60 cm, statt wie üblich 70-75 cm. Zwei Wochen lang sind diese auf der Muttertags-Vorbestellliste pro 30 Stiele zu einem enorm günstigen Preis. Aber es wird noch besser: Wir bieten die orangefarbene Celosia auch noch günstiger an als den Rest. Dafür haben wir auch einen guten Grund.

Wir möchten Sie bitten in den nächsten Wochen ein Foto von der Celosia machen, es auf Instagram zu posten und uns zu taggen. Dann haben Sie die Chance, die begehrte Bloomer-Aktionstasche zu gewinnen! Eine Tasche voller Inspirationsmaterial und das exklusive Bloomer-Blumenmesser, das speziell für Florist*innen hergestellt wurde.

Bosbloemen

Die Celosia gehört zur Familie der Amaranthgewächse und stammt ursprünglich aus tropischen Gebieten. Man findet sie in bestimmten Gebieten in Afrika, Asien (vor allem Indonesien) und Südamerika. Dieses exklusive Produkt finden Sie auch im Westland, und zwar in der Kwekerij Bosbloemen. Hier kann man wirklich von exklusiv sprechen, denn mit 3 Hektar Anbaufläche für Celosia hat Bosbloemen einen Marktanteil von ca. 33%. Das bedeutet, dass die Gesamtfläche für Celosia-Pflanzen in den Niederlanden nur 9 Hektar beträgt.

1981 begann Kees Bos mit der Kultivierung von Chrysanthemen. Ja, Sie haben richtig gelesen: Wir kennen Kwekerij Bosbloemen auch von der Chrysantheme Space Age und Barolo. Im Jahr 2005 wurde der heutige Betrieb mit 3,5 Hektar in ‘s-Gravenzande gegründet. Seit 2016 ist auch Sohn Philip in das Unternehmen eingestiegen und damit sitzt eine neue Generation am Ruder. Mit den neuesten Techniken versuchen sie, ein hochwertiges Produkt zu züchten. Dies spiegelt sich in einem MPS A-Label und einem nahezu biologischen Anbau wider, was zu einem erstklassigen Produkt führt.

Kultivierung und Nachhaltigkeit

Celosias sind nicht gerade einfach zu züchten. Die geringe Anbaufläche von Celosias in den Niederlanden kommt daher nicht von ungefähr. Bei der Celosia-Kultivierung ist eine Ausfallrate von 20 bis 30 Prozent üblich. Darauf muss man sich als Züchter einstellen. „Aber wenn eine solche Kultur erfolgreich ist und die Ausfallrate minimal ist, ist es die schönste Kultur, die es gibt”, sagt Philip Bos. Mit dem Einsatz des integrierten Pflanzenschutzes hat Bosbloemen eine spannende Herausforderung angenommen. In den letzten Jahren haben sie zudem bewiesen, dass dies die Produktion nicht beeinträchtigen muss.

Durch viel Scouting und sorgfältige Anwendung des integrierten Pflanzenschutzes hat Philip die Ernte gut unter Kontrolle. „Die Nachfrage nach einem nachhaltigen Produkt ist extrem hoch und wir versuchen, so gut wie möglich mit dem Markt mitzuhalten. Dazu gehört dann auch sich mit dem biologische Anbau zu befassen.“ Der biologische Anbau ist nicht das Einzige, das auf der Tagesordnung von Bosbloemen steht. Sie arbeiten auch an einem Test mit LED-Beleuchtung anstelle von SON-T-Lampen (Natrium-Hochdruckdampflampen). Dadurch kann der Energieverbrauch gesenkt und die Produktion pro Quadratmeter erhöht werden.

Die Blume

Wer hätte das gedacht? Die schönen Schopf- und Hahnenkammblüten zählen zu den Korbblütlern. Der Hahnenkamm ist ein verwachsener Teil des Stiels, der an den Seiten von einer großen Menge dicht stehender, kleiner Blüten bedeckt ist. Diese schöne, zusammengesetzte Blume bietet eine Blütezeit von ca. 8 Wochen. Sie können die Blütezeit verlängern, indem Sie die verwelkten Blüten entfernen.

Die Celosia ist vielseitig einsetzbar. Sie ist ein Symbol für Kühnheit. Damit verleiht sie einem Blumenstrauß einen spannenden Touch. Doch nicht nur dort macht sie eine gute Figur, auch als Trockenblume kann sie begeistern. Zum Trocknen hängen Sie den Stiel einfach kopfüber an eine Leine oder Stange auf. Es gibt nur eine Anwendung, die weniger erfolgreich ist: Die Celosia mag keinen Steckschaum. Daher ist es nicht empfehlenswert diese schönen Blume in Gestecken einzusetzen. Darin wird sie sich leider nicht lange halten.