Der Morgen des Montag, 21. Februar, beginnt etwas panisch. Die Stürme Dudley (Ylenia) und Franklin verursachten Schäden an den Gewächshäusern der Gärtnereien, die am Meet & Greet teilnehmen. Oh je! Nach einigen Telefonaten mit Kokodama und Montana Lisianthus gibt es aber gute Nachrichten. Beide Besuche können stattfinden. Yes! Zum Glück, denn die teilnehmenden Florist*innen sind bereits unterwegs. Wir freuen uns schon darauf!

„Wir fanden das Meet & Greet großartig. Es war toll, einen Blick hinter die Kulissen von Bloomer zu werfen. Normalerweise sitzt man immer vor dem Bildschirm und bestellt und der Rest läuft automatisch. Aber jetzt hat man gesehen, was hinter dem Bildschirm für uns als Kundschaft abläuft. Auch die Besichtigungen von Kokodama und Montana Lisianthus haben uns gefallen. Wir haben so viele schöne Dinge gesehen und erlebt, wie viel getan werden muss, bevor wir ein Produkt in unserem Geschäft verkaufen können. Dadurch lernen wir das Produkt noch mehr zu schätzen. Wir haben uns dort sehr willkommen gefühlt, und es war großartig, sich mal mit einem Züchter unterhalten zu können. Auch der Erfahrungsaustausch mit den Kolleg*innen aus der Floristikbranche hat gut getan. Fazit: Wir fanden es großartig, wie alles organisiert war. Nochmals vielen Dank an alle!

Diane Tinselboer-Kosters – Bloembinderij Diane

9:30 uur – Empfang der Florist*innen bei Bloomer

Das frisch gekaufte Gebäck (noch warm!) liegt kaum auf den Tellern, als die Florist*innen schon eintrudeln. Diane und Gabriella von Bloembinderij Diana kommen extra aus Almelo und Monique von Pompon, Bloemen & Sfeer reist aus Antwerpen nach Honselersdijk. Bewaffnet mit Kaffee und einem Holländisches Gebäck lernen wir unsere Kundschaft kennen. Wie schön, dass wir uns jetzt mal im echten Leben sehen und über unsere gemeinsame Leidenschaft für Blumen sprechen können! Für die Florist*innen war es auch eine nette Gelegenheit, die Gesichter hinter Bloomer kennen zu lernen. Und natürlich, um das Unternehmen und unsere Arbeitsabläufe mit eigenen Augen zu sehen.

10:00 uur – Besichtigung von Bloomer

Nach einer Vorstellungsrunde, in der wir uns gegenseitig ein wenig besser kennen lernen, beginnt die Führung durch Bloomers heilige Hallen. Im Büro zeigt Einkäufer Wesley, was man für den Blumeneinkauf benötigt. Ab 6 Uhr morgens, wenn die Versteigerungsuhr läuft, ist es für alle Käufer*innen eine sportliche Leistung, die gewünschten Produkte zum richtigen Preis zu ergattern, indem man genau im richtigen Moment auf den Knopf drückt.

Nachdem wir ein paar Mal gedrückt haben und natürlich beim falschen Preis gelandet sind, folgt die Besichtigung unserer Box, wobei Youri uns den gesamten Vorgang erklärt. Von der Meldung der Chargenankunft über das Orderpicking von Produkten bis hin zum Verpacken und Lagern von Bestellungen für den Transport. Jetzt weiß jeder, welchen Weg die Blumen und Pflanzen zurücklegen, bevor sie im Blumenladen ankommen. Gut zu wissen!

Ich war auf dem Meet & Greet meines festen Blumenlieferanten Bloomer. Es war schön, die Gesichter hinter Bloomer kennenzulernen und die Betriebe Kokodama und Montana Lisianthus zu besuchen. Danke für die Gastfreundschaft und Inspiration.

Caro Visscher – Bloemen á la Caro

11:30 uur – Besichtigung von Kokodama

Nach einer Toilettenpause und dem Adressenaustausch fahren wir nach Poeldijk. In der Casembrootlaan 32 befindet sich die Firma Kokoplant mit ihrem Konzept Kokodama. Inhaberin Monique Ouwerling erzählt uns alles über die Idee und den Erfolg der handgefertigten Pflanzgefäße aus Kokosfasern. Wir erhalten einen einzigartigen Einblick in das Gewächshaus, in dem die Töpfe und Kugeln nach verschiedenen Größen sortiert werden. Außerdem gibt es Karren mit den unterschiedlichsten Pflanzen, wie Fittonia, Begonia und Phalaenopsis.

„In einer Kokodama steckt eine Menge Handarbeit”, erklärt Monique. „Vom Umtopfen der Pflanze über das Einsetzen des Stocks bis hin zum Tauwerk über der Kugel.“ Dafür kreiert man aber ein einzigartiges und nachhaltiges Produkt, da die Kokodama zu 99 % aus natürlichen Materialien besteht.

Nur ein kleiner Bereich kann wegen der Sturmschäden nicht besucht werden. Zum Glück für das Unternehmen haben sich die Schäden jedoch in Grenzen gehalten. Am Ende der Tour darf sich jeder aus der Gruppe eine Kokodama auswählen. Es ist immer schön, eine bleibende grüne Erinnerung zu haben!

Zuerst möchte ich mich bei euch für den tollen Empfang bei Bloomer danken. Ein junges Team, das voller Begeisterung bei der Sache ist. Ich habe mich oft gefragt, wie das bei Bloomer eigentlich genau abläuft. Nach diesem Besuch mit euren Erklärungen und der Besichtigung vor Ort ist mir einiges klarer geworden. Ihr seid mit Herz und Seele bei der Sache! Jetzt kann ich endlich allen Namen ein Gesicht zuordnen, was die Kommunikation in Zukunft sicherlich erleichtern wird.

Der Besuch bei Kokodama war sehr lehrreich und endete mit einem netten Geschenk, weshalb wir die Kokodama jetzt selbst ausprobieren können. Dann gab es ein leckeres Mittagessen bei Montana Lisianthus. Draußen stürmte es ordentlich, aber in den Gewächshäusern war es sommerlich warm und die schönen Lisianthus waren ein Augenschmaus. Es war ein Supertag, und wir gingen zufrieden mit einem wunderschönen Blumenstrauß nach Hause. Richtig Top dieses Meet and Greet!

Dafür hat sich die Anreise aus dem fernen Limburg (Belgien) gelohnt.

Monique en Rudy – Pompon, Bloemen & Sfeer

12:45 uur – Besichtigung von Montana Lisianthus

Nur einen Katzensprung entfernt, bzw. auf der anderen Straßenseite, befindet sich die Gärtnerei Montana Lisianthus. Die Besitzerin Corine van Holst begrüßt uns herzlich und führt uns sofort in den Empfangsraum, wo ein köstliches Mittagessen auf uns alle wartet. Lachs, Grillwürstchen, Salat, Kürbissuppe, Gebäck, Obst, Kuchen… Die Auswahl ist groß!

Mit vollen Bäuchen folgen wir Corine zum Eingang des Gewächshauses. Unter einem rosafarbenen Himmel aus LED-Lichtern sehen wir Tausende von Lisianthus-Stielen. Nicht weniger als 30 Arten! Corine erzählt uns stolz vom Background des Familienunternehmens und dem Anbauverfahren der schönen Eustoma

Auch hier sind wir nicht mit leeren Händen nach Hause gegangen. Die Florist*innen erhielten ein schönes Trendbuch von Montana Lisianthus und durften sich einen schönen Blumenstrauß aussuchen.

14:30 uur – Ende

Nach der Besichtigung konnten wir uns über das Meet & Greet unterhalten. Das Tagesprogramm war zu Ende und alle fuhren wieder nach Hause. Es war ein inspirierender, informativer und sehr angenehmer Tag!

Bloomer möchte Kokodama und Montana Lisianthus dafür danken, dass sie das Meet & Greet ermöglicht haben.

Es war ein supertoller Tag! Es war schön, das Bloomer-Team, andere Florist*innen und die Züchter kennenzulernen. Es ist wichtig für uns zu erfahren, mit welchem Elan hinter den Kulissen gearbeitet wird und dies im Geschäft umzusetzen. Es war auch schön, die Gesichter hinter den Produkten kennenzulernen. Gerne bis zum nächsten Meet and Greet!

Geertje Den Uijl – Florali Creations

Das nächste Meet & Greet..

Wir von Bloomer halten es für sehr wichtig, dass Florist*innen mit Ihrem Fach und ihrer Leidenschaft für Blumen auf Tuchfühlung bleiben. Ein Blick in das Gewächshaus und die Geschichte des Züchters sind interessant für die Florist*innen, die gerne mehr über den Hintergrund der jeweiligen Blume oder Pflanze erfahren möchten. Ein Meet & Greet ist daher die ultimative Inspiration für alle Florist*innen.

Weitere Meet & Greets in Gärtnereien werden folgen. Behalten Sie also unsere Seiten in den sozialen Medien und unsere Website im Auge. Wer weiß: Vielleicht dürfen Sie selber bald einen Tag voller Inspiration erleben!

Nieuwsbrief

Schrijf je in voor de BloomerPost en blijf op de hoogte van onze acties, de mooiste exclusieve bloemen, handige tips en andere Bloomer nieuwtjes!

Nog geen eigen account?

Heb je nog geen Bloomer account? Ben je een bloemist of stylist, vraag hem dan snel aan. Let op: wij verstrekken geen automatische accounts. Je krijgt eerst een telefoontje van ons, we maken kort telefonisch kennis en leggen ons concept even uit en versturen daarna de inloggegevens.

Account aanvragen
Account aanvragen

APP ONS

MAIL ONS

BEL ONS

CHAT MET ONS